Das DFI erobert London!


Für eine Woche war das DFI zu Gast im Mutterland des Fußballs und bestritt auf dieser Reise zahlreiche Spiele gegen namhafte Gegner.

Mitte Januar hieß es für 42 DFI Jungs: „London wir kommen“. Der erste Internatsausflug des Jahres war für alle fußballbegeisterten Kids ein absolutes Highlight. Mit Bus und Fähre ging es in die englische Hauptstadt, wo man im Holiday Inn Brent Cross abstieg. Am nächsten Morgen stand schon der erste Höhepunkt an, die Jungs trainierten im Schatten des legendären Wembley Stadions und bereiteten sich auf die anstehenden Spiele vor. Nachmittags hieß es dann ab an die Stanford Bridge, um das Stadion sowie das Museum des FC Chelsea zu besichtigen. Dienstag und Mittwoch standen dann die ersten Spiele gegen englische Teams an, dabei schlug sich das DFI äußerst gut. Die U17 unterlag gegen den FC Portsmouth knapp mit 1:2 und gewann gegen Milton Keynes mit 6:2. Den eindrucksvollsten Erfolg fuhr allerdings die U13 ein, die gegen den Nachwuchs von Tottenham Hotspur auf dem nagelneuen 50 Millionen Euro teuren Trainingsgelände der Spurs mit 9:0 gewann. Mittwochabend war es dann an der Zeit, den Profis bei der Arbeit zuzusehen. So erlebten die DFI Schüler die denkwürdige 0:2 Niederlage des FC Chelsea gegen Swansea City live auf der Tribüne der Stanford Bridge mit. Tags drauf stand Sightseeing auf dem Plan und im offenen Doppeldecker ging es durch London, vorbei an Big Ben, London Dungeon, über die Tower Bridge bis zum Piccadilly Circus. Ehe sich die U13 am Abend mit dem nächsten Premier League Club maß und in einem hochklassigen Spiel mit 1:4 gegen den FC Fulham unterlag. Am letzten Tag in London besichtigten die DFI Jungs dann noch das nagelneue Emirates Stadium, Heimat von Arsenal London, und ließen sich mit etlichen Berühmtheiten aus Wachs bei Madame Tussauds fotografieren, ehe sie den Tag und die Reise beim Shoppen in der Oxfordstreet ausklingen ließen. Am Samstag ging es dann mit einer Menge tollen Erinnerungen, an für Fußballer unvergessene Momente, im Bus zurück nach Deutschland. Trainiert am Wembley Stadion, gekickt gegen Tottenham und Fulham, ein Spiel des FC Chelsea live im Stadion gesehen – Fußballherz, was willst du mehr?